Die Vorteile einer App-gestützten sprachtherapeutischen  Behandlung wurden bereits in mehreren Studien nachgewiesen, u.a. im Rahmen einer Bachelorarbeit an der RWTH Aachen! Das Tablet ist besonders handlich und bietet die Möglichkeit, sowohl zuhause als auch unterwegs jederzeit trainieren zu können. Darüber hinaus profitieren auch Menschen mit Bewegungseinschränkungen sowie besonders junge oder alte Patienten von der intuitiven Bedienung über den Touchscreen. Dieser ist deutlich einfacher zu bedienen als ein herkömmlicher Computer.

Hilfe erhalten die Nutzer über Videosequenzen zu den jeweiligen Zielwörtern, die bei Bedarf abgespielt werden können. Das ermöglicht ein gestütztes häusliches Üben zusätzlich zur Therapiesituation, und damit können Patienten, die an einer Wortaktivierungsstörung leiden, erstmalig an der neuronalen Reorganisation der betroffenen neuronalen Netze im häsulichen Bereich arbeiten. Bei den Patienten, die schon länger damit üben, zeigen sich deutliche Fortschritte.

Die Apps wurden in der logopädischen Therapie entwickelt und erprobt und basieren auf anerkannten sprachwissenschaftlichen Modellen.